Aktuelles Kultur

Kalle-Programm fürs zweite Halbjahr erhältlich

Kalle ( Kulturzentrum in Garbsen ) mit neuem Programm

Kurse, Vorträge und Workshops sorgen für Abwechslung.

Das Team des Kulturhauses Kalle hat sich wieder eine Menge Neues einfallen lassen und einiges organisiert, das zum Staunen, Kreativsein und Geselligkeit einlädt. Das Programm fürs zweite Quartal ist ab sofort erhältlich.

Wer möchte, kann sich an der nächsten Bürgerausstellung beteiligen. Sie trägt den Titel „Augenblicke“. Noch bis zum 7. Mai besteht Gelegenheit sich mit bis zu drei Werken aus den Bereichen Fotografie und Objekte anzumelden.

Kulturpädagoge Klaus Kirmis nimmt am 29. April um 19 Uhr alle Teilnehmenden mit auf einen literarischen Bilder-Streifzug unter dem Thema: „Hermann Hesse als Gärtner und Maler”. Eine Anmeldung ist erforderlich. Die Teilnahmegebühr beträgt 15 Euro.

Zuvor gibt es in den Osterferien ein spannendes Workshop-Programm. Zu „Malerei und Musik” und der spannenden kreativen Umsetzung der Frage „Wie klingt blau – wie kann man Klänge auf die Leinwand bekommen?“ lädt das Kalle Team für Montag, 4. April, ein. Kursleiterin ist Musikerin und Malerin Virginia Lauckert. Von 12 bis 13.30 Uhr sind Sechs- bis Zwölfjährige und von 15 bis 16.30 Uhr die Zwölf- bis 16-Jährigen willkommen. Die Kursgebühr inklusive Material ohne Malgrund beträgt 15 Euro.

An Kinder ab sechs Jahren, die Spaß am Töpfern haben oder das gerne einmal ausprobieren möchten, richtet sich ein Töpferkurs mit Evelyn Sudmann. Termine sind Donnerstag, 7. April, zum Töpfern und Donnerstag, 14. April, zum Glasieren – jeweils von 14 bis 16.15 Uhr. Die Kursgebühr beträgt 15 Euro, inklusive Material pro Kurstag.

Ganz neu im Programm ist auch ein Foto-Workshop mit Thomas Zettelmann am Sonnabend, 9. April von 14 bis 18 Uhr unter dem Thema „Portraitfotografie / Lichtsetzung mit Dauerlicht und entfesselt blitzen“. Die Teilnahme kostet 25 Euro.

Ein Workshop mit Tanja Repenning und dem Titel „Intuitive Malerei” findet am Mittwoch, 13. April, von 10.30 bis 12.45 Uhr statt. Er richtet sich an Sechs- bis 16-Jährige. Die Kursgebühr beträgt 10,50 Euro. Fürs Material sind vier Euro zu zahlen.

„Intuitive Malerei mit wertschätzender Begleitung” bietet Tanja Repenning am Mittwoch, 13. April von 16 bis 18.15 Uhr an. Hier können Frauen ihre Gefühle und Erlebnisse in kleinen Gruppen zum Ausdruck bringen und im Malprozess aufarbeiten. Die Kursgebühr beträgt 10,50 Euro, für das Material sind vier Euro zu zahlen.

Einen Weidenflechtkurs mit Meike Naughton mit dem Thema: „Kränze in Variationen” gibt es am Freitag, 22. April, von 18 bis 21.45 Uhr. Teilnehmer zahlen 17,50 Euro für den Kurs und zehn bis 15 Euro fürs Material.

Zum fortlaufenden Kursangebot zählt das Acrylmalen mit Martina Schramm. Es findet am 22. April und 24. Juni von 17 bis 20 Uhr statt. Ölmalen mit Eduard Jantschewskij gibt es ab 2. April sonnabends von 12 bis 15 Uhr und ab 7. April donnerstags von 15 bis 18 Uhr. Aquarellmalerei und Softpastell mit Evi Csanyi findet montags ab dem 11. April von 16 bis 18.15 Uhr und freitags ab dem 1. April von 13.30 bis 15.45 Uhr statt.

Weiterhin gibt es Enkaustik (mit geschmolzenen Wachsfarben entstehen kleine Kunstwerke) mit Conny Adam für Erwachsene und Kinder ab acht Jahren. Beim Porzellanmalen mit Andrea Roppelt und Evelyn Sudmann können Kinder und Erwachsene unterschiedliche Rohlinge mit Porzellanfarbe in unterschiedlichen Techniken gestalten: am 21. April von 14.30 bis 16 Uhr und von 16 bis 17.30 Uhr. Die Kursgebühr beträgt sieben Euro. Materialkosten entstehen je nach Verbrauch.

An allen Werktagen finden Töpferkurse statt. Einzelne Plätze sind noch frei und können nach Bedarf erfragt werden.

Bei Rückfragen zum Programm ist Andrea Roppelt im Kulturhaus Kalle unter Telefon (0 51 37) 9 82 28 59 sowie per E-Mail an kalle@garbsen.de erreichbar. Sie nimmt auch Anmeldungen entgegen. Weitere Informationen gibt es im Internet auf www.musik-kunstschule-garbsen.de. Das Programm liegt im Rathaus, im Kalle und in der Stadtbibliothek aus.

( Pressemitteilung 111/2022, 31. März 2022 )