Aktuelles

Corona: Neue Regeln für Geimpfte, Genesene, Getestete ab 16. Oktober

Alle Infos zu aktuellen Coronabestimmungen.

+++ Region informiert: Neue Corona-Regelungen treten am Sonnabend, 16. Oktober, in Kraft +++

Seit dem 9. Oktober 2021 liegt die 7-Tage-Inzidenz in der Region Hannover unter 50. Das hat die Region offiziell in einer Allgemeinverfügung festgestellt: www.bekanntmachungen.region-hannover.de .

Ab Samstag, 16. Oktober 2021 gilt unter anderem:

  • Keine 3G-Pflicht in Restaurants, Fitnesstudios, bei Sport in geschlossenen Räumen und bei körpernahen Dienstleistungen
  • Aber: Maske bis zum Platz und Kontaktdaten, es sei denn, es gilt freiwillig 2G
  • Keine Beschränkung der Personenzahl bei privaten Feiern, aber: ab 25 Personen müssen Kontaktdaten hinterlegt werden

Regionspräsident Hauke Jagau bittet in einem aktuellen Video Unternehmen und Gastronomie, 3G freiwillig beizubehalten – zum Schutz aller: https://www.youtube.com/watch?v=guQ5lgry8A0

Die 7-Tage-Inzidenz in der Region Hannover hat am 13. Juli den Wert von zehn an drei aufeinander folgenden Tagen überschritten, weshalb einige Corona-Regeln nun wieder verschärft werden.

In der Region gilt ab 15. Juli wieder Stufe eins des Nds. Stufenplans

Aufgrund des erhöhten Infektionsgeschehens (Inzidenz über 10) hat die Region Hannover am 13. Juli 2021 eine Allgemeinverfügung erlassen, die u.a. zu folgenden Änderungen in Region Hannover ab Donnerstag, 15. Juli, führt. Die Regeln können wieder gelockert werden, wenn der Inzidenzwert an fünf aufeinanderfolgenden Werktagen unter zehn liegt.

Private Treffen

  • Drinnen wie draußen dürfen sich bis zu zehn Personen aus beliebig vielen Haushalten treffen. Geimpfte, Genesene und Kinder bis einschließlich 14 Jahre werden nicht eingerechnet.
  • Zusammenkünfte von Kindern bis einschließlich 14 Jahre (Kindergeburtstag) sind bis zu zehn Personen zulässig.

Private Feiern in der Gastronomie

  • Private Feiern mit geschlossenem Personenkreis sind mit bis zu 100 Personen drinnen wie draußen zulässig.
  • Ein negativer Testnachweis ist Voraussetzung, Geimpfte, Genesene und Kinder bis einschließlich 14 Jahre werden nicht eingerechnet.
  • Abstands- und Maskenpflicht bis zum Sitzplatz in geschlossenen Räumen gelten.

Veranstaltungen in Theatern, Opernhäusern, Kinos

  • Es gilt wieder Maskenpflicht bis zum Sitzplatz.

Clubs, Bars und Diskotheken

  • Abstands- und Maskenpflicht gelten wieder, die Gäste müssen weiterhin ein negatives Testergebnis nachweisen.
  • Die Zahl der Gäste darf die Hälfte der zulässigen Personenkapazität des Betriebs nicht überschreiten.

Wochenmärkte

  • Es muss wieder eine Maske getragen werden.

Stadtführungen

  • Stadtführungen und Führungen durch Natur und Landschaften sind nur unter freiem Himmel zulässig, Abstandsgebot und Maskenpflicht gelten wieder.

Hotels und Tourismus

  • Die Vorlage eines negativen Testergebnisses ist zusätzlich zur Anreise zwei Mal pro Woche während des Aufenthalts notwendig.

Hinweis: Veranstalter haben Hausrecht und können abweichend von der Corona-Verordnung weiterhin negative Corona-Tests als Zugangsvoraussetzung einfordern.

 Der Nachweis einer vollständigen Impfung oder der Genesung ersetzt – wo gefordert – die negative Testung.